WVGN ruft zu sparsamen Umgang mit Wasser auf

Der Wasserverband Garbsen-Neustadt a. Rbge. (WVGN) ruft zum sparsamen Umgang mit Wasser auf. Das niederschlagsarme Frühjahr hat nun auch zum Sommeranfang seine Fortsetzung gefunden. Die andauernde hohe Belastung für die Brunnen und sonstigen Anlagen des Verbandes macht sich mittlerweile stark bemerkbar. Das Füllen der Trinkwasserbehälter gelingt aktuell nur durch eine sensible Steuerung der Anlagen. Für die nächsten Tage werden sehr hohe Temperaturen erwartet. Zwar hofft der Verband zur Wochenmitte und am nächsten Wochenende auf Niederschläge, den-noch geht er von sehr hohen Tagesspitzen beim Wasserbedarf in den nächsten Tagen aus.


Durch die Trockenheit wird ein großer Teil des Trinkwassers zur Gartenbewässerung eingesetzt. Der Einsatz automatischer Anlagen ist eine wesentliche Ursache für die Erreichung der Kapazitätsgrenzen der Wasseranlagen in den Sommermonaten. Auch die Befüllung von Gartenpools führt in der aktuellen Situation zu zusätzlichen Belastungen des Versorgungssystems und sollte unterbleiben.


Der WVGN appelliert an seine Kunden umsichtig und sorgfältig mit dem Trinkwasser umzugehen. Der Verband bittet um die weitestmögliche Einschränkung der Gartenbewässerung. Gleichzeitig ergreift der WVGN aktuell alle erforderlichen Maßnahmen zur Gewährleistung der Versorgungssicherheit. Dazu zählen neben kurzfristigen Maßnahme auch eine Anzahl von mittel- und langfristigen Maßnahmen wie der Neubau und die turnusmäßige Regenerierung von Trinkwasserbrunnen, die jüngst auch durch die erneute TSM-Zertifizierung vom DVGW bestätigt wurden.

Garbsen, 18.Juli 2022

Sebastian Kratz
Kfm. Leiter / Stellv. Geschäftsführer

Zurück

frisch. natürlich. vor Ort.