Wasser auch in Zukunft sicher und gerecht verteilen: WVGN startet Projekt im Neustädter Land

Welche Entwicklungen sind zu erwarten und wie können geeignete Maßnahmen aussehen, mit de-nen die unterschiedlichen Bedarfe auch zukünftig gesichert werden können. Hierzu hat der WVGN ein Projekt unter dem Namen NeuLandWasser gestartet. Es handelt sich um eine Maßnahme, die durch das niedersächsische Umweltministerium als Beitrag zur Entwicklung von regionalen Wasser-mengen-Management-Konzepten gefördert wird.
Das Projekt umfasst 3 Phasen: zunächst soll eine gemeinsame Plattform geschaffen werden, auf der ein offener Austausch aller relevanten Institutionen und Personen rund um das Thema Wasser im Neustädter Land stattfinden soll. In einer zweiten Phase sollen möglichst viele Informationen zum aktuellen und zukünftigen Wasserbedarf sowie zu bereits geplanten Projekten zusammengetragen werden. Schließlich sollen bis Ende des Jahres konkrete Maßnahmen diskutiert und verabredet wer-den, mit denen ein Ausgleich zwischen verfügbaren und benötigten Wassermengen auch in Zukunft gewährleistet werden kann.
„Herausforderungen wie der Klimawandel, Veränderungen in der Siedlungsstruktur und der Land-wirtschaft sowie der Bevölkerungsentwicklung erzeugen Konkurrenzdruck um die Ressource Grund-wasser. Wir wollen vor Ort gemeinsam Lösungen für eine verträgliche Wassernutzung finden – dazu soll dieses Projekt dienen.“ begründet Geschäftsführer Stephan Schumüller die Initiative des WVGN zu diesem Projekt. Es soll ein nachhaltiger Dialogprozess mit möglichst vielen Beteiligten entstehen.
Zu einer Auftaktveranstaltung am kommenden Donnerstag, den 18.03.2021 wurden daher gut 25 Vertreter u. a. von Kommunen, aus der Land- und Forstwirtschaft, Wasserversorgung, Gewässerun-terhaltungsverbänden, dem Naturschutz und weitere Institutionen aus dem Neustädter Land eingela-den. Vorbereitet durch ein Lenkungsteam und unter Anleitung erfahrener externer Moderatoren sol-len Erwartungen an das Projekt ausgetauscht und Themen für die weitere Arbeit gemeinsam festge-legt werden. Corona bedingt wird die Veranstaltung als digitaler Workshop stattfinden.

Zurück

frisch. natürlich. vor Ort.