Vierte Vortragsveranstaltung „Wasser ist unser Leben“ über Möglichkeiten zur Denitrifikation (Nitratentfernung) und Mischbarkeit von Wässern

Zweite Präsentation über Mischung von Trinkwässern

In der zweiten Präsentation referierte Dr. Sebastian Hesse vom TZW-DVGW-Technologiezentrum Wasser aus Karlsruhe über die Mischung von Trinkwässern und die damit verbundenen möglichen Probleme durch Ausfällen von Inhaltsstoffen, Aggressivität des Wassers für die Anlagen insbesondere bei vorübergehenden Mengenschwankungen im Netz. Das Wasser des Verbandes und die diskutierten Wässer für einen Fremdbezug kenne er nicht, daher wollte er keine Angabe über die Möglichkeit des Wasserbezugs vom Nachbarn Harzwasser machen.
Die Vorträge waren ein weiterer wichtiger Baustein für die Diskussion um die Nitratproblematik und ihrer Lösungen. Die Verantwortlichen des WVGN bedauern daher, dass die anschaulichen und wichtigen Informationen, die zum Verständnis und Versachlichung der Diskussion beitragen, auf eine nur verhältnismäßig geringe Anzahl von Zuschauern trafen. Dafür wurde nochmals auf den letzten Vortrag der Veranstaltungsreihe am 16. Mai mit dem Thema Landwirtschaft und Kooperation sowie auf die beiden Abschlussveranstaltungen mit einer Feldrundfahrt (1. Juni) und dem Tag der offenen Tür (3. Juni) hingewiesen.

Zurück

frisch. natürlich. vor Ort.