Übergabestation Flemmingstraße in Garbsen-Berenbostel fertiggestellt

Nach rund zwei Jahren Planungs- und Bauzeit hat der Wasserband Garbsen Neustadt (WVGN) seine neue „Notübergabestation Flemmingstraße“ in Garbsen-Berenbostel fertiggestellt. Die neue Anlage dient der Trinkwassereinspeisung zwischen dem WVGN und der enercity AG und sichert beiden Versorgern Trinkwassermengen durch den benachbarten Versorger in Ausnahmesituationen ab, etwa bei Engpässen durch große Netzbaumaßnahmen oder bei kurzfristig großer Wassernachfrage. Schon vor Jahren gab es beim WVGN Überlegungen, die einzige Verbindungsleitung in Garbsen nördlich der A2 abzusichern. Unter Einfluss des Neubaus der Universität und den Planungen von Neubaugebieten im nordöstlichen Garbsen wurde der Standort Flemmingstraße schnell ausgewählt, um eine weitere Versorgungsoption zu haben. Mit der neuen Notübergabestation wurde eine wirtschaftliche Lösung geschaffen, dennoch mussten 650.000 € investiert werden. Die Vorteile in der Flemmingstraße liegen darin, dass die Entfernung zum Transportnetz mit ca. 500 Metern sehr gering ist und die zusätzlich benötigten Leitungen aufgrund fehlender Bebauung ohne Einschränkungen verlegt werden konnten. Die Zusammenarbeit mit den Kollegen der enercity AG, Hannover, lief vorbildlich und das Ergebnis dient allen WVGN-Kunden als weiteren Baustein für eine zukunftssichere Trinkwasserversorgung.

Zurück

frisch. natürlich. vor Ort.