Nitratwerte sinken - Neuer Brunnen im WSG Hagen in Betrieb

Rechtliche Verschärfungen zum Düngerecht wird erwartet

Der Nitratwert wird im Neustädter Land (WVGN versorgt alle Neustädter Ortsteile außer der Kernstadt, Poggenhagen und Suttorf) in den letzten Jahren verstärkt diskutiert und gilt für einige als wichtiges Kriterium für Wasserqualität. Hohe Nitratwerte haben ihre wesentliche Ursache in der intensiven landwirtschaftlichen Nutzung des Bodens. Gegen Deutschland hat die EU ein Vertragsverletzungsverfahren eingeleitet und verlangt schärfere Gesetze gegen die Aufbringung von Düngern, Gülle, usw. In diesem Zusammenhang steht eine Verschärfung der Düngeverordnung bevor, die von Landwirten als nachteilig wegen möglicher geringerer Erträge angesehen wird.

Neuer Brunnen auch im Wasserwerk Forst Esloh

Mit einem weiteren neuen Brunnen, der vor kurzem im Wasserwerk Forst Esloh in Betrieb genommen wurde, hat der WVGN einen weiteren Schritt umgesetzt, um die Versorgungssicherheit auch in trockenen Zeiten insbesondere im Raum Garbsen sicherzustellen. In einem neu erschlossenen Brunnenfeld ist der Bau weiterer Brunnen geplant. Ältere Brunnen, die im Laufe der Zeit eine abnehmende Ergiebigkeit zeigen, sollen ersetzt werden. Dabei handelt es sich um Maßnahmen zur mittel- und langfristigen Sicherstellung der Trinkwasserversorgung für die Kunden des WVGN.

Zurück

frisch. natürlich. vor Ort.